Zahlenkombi

Tja, ich steh irgendwie auf so schöne Tachozahlen. Einfach nur geniale Zahlenkombination. Wer hat auch sowas?

Prämierung

Ein schönes kleines Highlight des Bullitreffens waren die Prämierungen/Preisverleihung der Bullis. Hier wurden Bullis prämiert, die besonders aufgefallen sind. Zum Beispiel der weitest Angereiste aus Schottland, der älteste Bullifahrer, der älteste Bulli aus dem Jahre 1951 und viele andere schöne Bullis.

Ich wurde auch prämiert – ganz bestimmt aufgrund meiner auffälligen und an diesem Wochenende einzigartigen Farbe.
Bullitreffen 2010 die Prämierten

,

Das Bullitreffen – Ein Bericht

Endlich nach Kals geschafft startete schon das Bullitreffen. Es war unglaublich. 240 unterschiedliche Bullis waren da, einer schöner wie der andere, keiner gleichte dem anderen und strahlte auf seine Art und Weise etwas besonderes aus.

Ein Treffen vieler Jahrgänge – vom T1 bis hin zum T5 war alles dabei, wobei hier schon klar die T1 und T2 die Vorderhand behielten. Auch nicht nur Österreicher waren vertreten, viele Deutsche, Holländer, Engländer und auch Schottländer waren hier. Ein wahnsinn – und alle sind mit dem eigenen Bulli angereist – und das mit 35 – max. 70 PS (okay ein paar aufgemotzte Bullis waren auch dabei, die hatten sicher mehr PS).

Ich war ja das erste Mal bei einem Treffen und ich bin total begeistert – die Menschen sind alle total freundlich, niemand ist abgehoben, sondern total hilfsbereit. Hat jemand eine Panne oder ein Problem, so sind sofort 2-3 andere Bullifahrer da und helfen wo sie können. Ich muss schon sagen, es ist echt eine nette Bulli-Truppe.

Am Impulsantesten war die Ausfahrt auf den Großglockner – über 200 Bullis gemeinsam im Konvoi auf der Straße. Langsam bestiegen wir den Berg und genossen oben den Ausblick und die Welt unter unseren Rädern. Es war eine herrliche Ausfahrt mit sicherlich der einen oder anderen Panne – aber alle kamen wieder gut retour. Auch ich hatte so meine Bergprobleme – naja ich bin ja ein Stadtauto, und kein Bergmobil. Aber trotz der leicht überhitzen Benzinzufuhr hab ichs ganz gemütlich bis über 2.300 Meter geschafft und ich bin ur stolz auf mich und auch auf alle anderen Bullis die diese Ausfahrt gemeistert haben.
[svgallery name=“bullitreffen“]

,

Kurz vorm Großglockner

Der größte Weg ist geschafft. Wir sind gestern um Mitternacht in St. Johann im Pongau gekommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten – der Radio und Ventilator möchten sich nicht. Und so beschloss der Radio einfach hängen zu bleiben und spielte auch ohne Strom was nicht gerade gut für die Batterie ist wenn wir mal wo stehen. In der Attersee Gegend dann das volle Unwetter – hat sich doch alles eingerichtet und es war eine schöne lange Fahrt.

Jetzt bin ich auf heute gespannt. Tolle Landschaft mit Bergen, der Aufstieg am Großglockner, das Treffen, die dort teilnehmenden Autos, die Leute und was uns sonst noch so erwartet.

Abfahrt zum Großglockner

Jetzt gehts los – der Großglockner ruft.
Ich bin schon etwas nervös. Wird wirklich alles gut gehen? Es ist ja schließlich mein erstes Mal, dass ich auf den Großglockner fahre. Aber ich hab ja schon mit ein paar Bergen in Italien Erfahrung gesammelt. Dann geht das schon gut. Und schließlich treffen sich ja am Großglockner lauter Bullis wie ich bzw. noch älter – dann werd ich das auch locker schaffen.
So, hab ich alles mit?

  • Kühles Bier – check
  • Kühles Wasser – check
  • Essen – check
  • Innenraum geputzt – check
  • Voller Tank – check
  • genug Bleiersatz dabei – check
  • oldfashion Straßenkarte – check
  • 45 Grad Innenraum Temperatur – check
  • Ventilator für nur mehr 40 Grad Raum Temperatur – check
  • genug Musikkassetten eingepackt – check
  • Plantschbecken – muss leider daheim bleiben
  • Fahrerin und Beifahrer – check

okay es kann los gehen 🙂

,

Bullitreffen

Schon sehr sehr bald – dieses Wochenende ist es soweit – ich fahr auf mein erstes Bullitreffen und ich bin schon a bissi gespannt. Es geht nach Kals am Großglockner. Viele glauben ja gar nicht, dass ich das schaffen kann, aber wenn viele andere und ältere Bullis das schaffen, dann schaff ich das auch locker.
Das wird richtig fein – ich halte euch am Laufenden.

Für alle, die mich eventuell begleiten möchten: Kals am Großglockner von 16. – 18. Juli 2010.

© Bildrechte und mehr Infos gibts auf: Bullitreffen

Retro Camping

Ja so lässt es sich campen und einen netten Abend am Lagerfeuer verbringen – Romantik pur.

Schöne Zahl

Ja das ist doch mal eine schöne Zahl und auch wert hier präsentiert zu werden. Ja die km/h Anzahl ist auch super für mich, aber diesmal gehts um die geschafften Kilometer – das müsst ja eigentlich gefeiert werden.

Sommerbad

Endlich werde ich wieder einmal so richtig durchgewaschen. Bei der Hitze tut das so richtig gut. Und wenn ich dann auch noch poliert werde – ein Traum.