,

Spiegelodyssee erfolgreich gemeistert

So, heute sollte der Spiegel ankommen – und ja er ist es. Dank des super VW Teile Händlers der auch an seinem freien Tag mir den Spiegel liefert hab ich ihn.

Also nichts wie retour zum Auto – montieren, das sollt ich ja selbst schaffen. Ist ja wie ne Schraube reindrehen.

Denkste. Reingeschraubt – Spiegel schaut nach unten. Ok Mutter rauf ziehen, zack. Schraube abgebrochen und ein Teil des Gewindes ist stecken geblieben in der Tür. Danach kurzer Auszucker. Ich kann ja nicht soooo blöd sein, dass ich das nicht mal schaff, aber anscheinend doch.
Gott sei dank hat mein Held Gregor die geniale Idee, das abgebrochene Gewinde aus der Tür mit einem Kochlöffel zu angeln. tata – draußen.

Held Gregor

Also Hirn einschalten – eine Chance haben wir noch. Vom alten Spiegel die Schraube ab, mit der neuen verbinden und so wieder nen voll funktionsfähigen Spiegel bauen. Geschafft – ich habs geschafft mit etwas Werkzeug und vielen Teilen auf der Sitzbank.

aus 2 mach 1 Spiegel

Ja es ist ganz einfach, aber wenn gar nichts wirklich will ist auch das mal eine Herausforderung. Und ich bin stolz auf meinen neuen Spiegel. neuer Spiegel

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*